Skip to main content

Kappelns Gemeindewehrführung wiedergewählt

Für die aktiven Kameradinnen und Kameraden der sechs Kappelner Ortswehren standen am vergangenen Freitagabend im Rahmen der Gemeindewehrversammlung unter anderem die Wahlen zum Gemeindewehrführer und dessen Stellvertreter an.

Die anwesenden 93 Wahlberechtigten bestätigten ihren bisherigen Gemeindewehrführer und alleinigen Kandidaten Dirk Schadewaldt von der Feuerwehr Kappeln-Mehlby mit 80 Ja-Stimmen in seinem Amt. Für die nächste sechsjährige Amtszeit bleibt auch dessen Stellvertreter Rainer Seehusen von der Feuerwehr Kappeln-Stutebüll an seiner Seite. Seehusen setzte sich mit 57 zu 34 Stimmen (bei zwei ungültigen Stimmen) gegen seinen Gegenkandidaten Jürgen Mayer von der Feuerwehr Kappeln-Ellenberg durch. Beide Amtsinhaber freuten sich auf ihre Aufgaben und dankten ihren Wählern für das ausgesprochene Vertrauen. Mit 47 zu 45 Stimmen (bei einer ungültigen Stimme) konnte zudem Lena-Marie Eloo von der Feuerwehr Kappeln-Ellenberg die Wahl zur Gemeindewehr-Schriftführerin gegen Michael Becker von der Feuerwehr Kappeln-Stutebüll gewinnen. Sie übernimmt damit den Posten von ihrer Vorgängerin Brigitte Kraack.

Gemeindewehrführer Dirk Schadewaldt resümierte in seinem Bericht die ereignisreichen sechs Jahre seiner vergangenen Amtszeit, in der für die Kappelner Feuerwehren einige Neuanschaffungen getätigt wurden. Mit Investitionen von mehr als 3,5 Mio. Euro wurden nicht nur Gerätehäuser und Schulungsräume für Ortswehren und Jugendfeuerwehr neugebaut, sondern auch neue Fahrzeuge, darunter eine Drehleiter, beschafft. Hinzu kam die Einführung des Digitalfunks und die Beschaffung neuer Einsatzjacken für die Kappelner Feuerwehrleute. Schadewaldt dankte Bürgermeister Traulsen für dessen Einsatz um Erhalt der nötigen Fördergelder sowie den Politikern und Stadtvertretern, die für viele Vorhaben der Feuerwehr gewonnen werden konnten. 
Die Einsatzzahlen in Kappeln stiegen zwar leicht aber dennoch stetig an. Im Jahr 2020 rückten die Feuerwehren bisher zu bereits 120 verschiedenen Einsätzen aus. Schadewaldt dankte seinen Kameradinnen und Kameraden für ihren professionellen Einsatz und betonte die weiterhin wichtigen Regelungen zur Corona-Pandemie. Auch die Organisation und Abwicklung der Gemeindewehrversammlung in der Sporthalle der Kappelner Gemeinschaftsschule erforderte aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen ein besonderes Hygienekonzept. Aufgrund der Umstände musste auch auf die Einladung von Ehrengästen und Stadtvertretern verzichtet werden.
Unter Einhaltung der Abstandsregeln standen nach den Wahlen Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung. Marko Jürgens von der Feuerwehr Kappeln-Mehlby wurde zum Brandmeister befördert. Dieter Schumacher von der Feuerwehr Kappeln-Kopperby erhielt für seine 25-jährige Feuerwehr-Mitgliedschaft das Brandschutzehrenzeichen in Silber. Mit der Spange für 40-jährigen Feuerwehrdienst wurde Hauke Marten, Feuerwehr Kappeln-Innenstadt, geehrt. Die Spange für 20-jährigen Feuerwehrdienst erhielt Gerd Harenberg-Jordt von der Feuerwehr Kappeln-Stutebüll.

Die Gewählten, Geehrten und Beförderten nahmen Glückwünsche und besonderen Dank von Bürgermeister Heiko Traulsen, Gemeindewehr-Vorstand und Gästen entgegen. Kreisbrandmeister Mark Rücker überbrachte die Grüße des Kreisvorstandes und lobte die hohe Disziplin der Feuerwehrleute aus Kappeln und dem ganzen Kreisgebiet im Hinblick auf die Corona-Beschränkungen. Durch die strenge Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln bei Einsätzen, Übungsdiensten und Versammlungen blieben die Feuerwehren im Kreis weiterhin einsatzbereit.

Gewählte, Geehrte und Gäste von links nach rechts: Dieter Schumacher, Gemeindewehrführer Dirk Schadewaldt, Kreisbrandmeister Mark Rücker, Stellvertretender Gemeindewehrführer Rainer Seehusen, Marko Jürgens, Bürgermeister Heiko Traulsen, Lena-Marie Eloo, Hauke Marten. Es fehlt auf dem Bild: Gerd Harenberg-Jordt.
Unter Einhaltung strenger Abstands- und Hygieneregeln fand die Gemeindewehrversammlung in der Sporthalle der Kappelner Gemeinschaftsschule statt.
Alter und neuer Gemeindewehrführer Dirk Schadewaldt (r.), Mark Rücker, Kreisbrandmeister des Kreises Schleswig Flensburg und Heiko Traulsen, Bürgermeister der Stadt Kappeln.

Weitere Beiträge

22
Okt

Baum von Straße geräumt

Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr Stutebüll zu einem umgestürzten Baum auf der Straße zwischen Stutebüll und Süderfeld alarmiert. Dieser…

Weiterlesen
29
Sep

Erfolgreicher Lehrgangsabschluss bei den Kappelner Feuerwehren

Als am vergangenen frühen Freitagabend zwei Löschfahrzeuge der Kappelner Feuerwehren mit Blaulicht und Martinhorn zu einem vermeintlichen Einsatz in…

Weiterlesen
26
Sep

Ausbildung für den Nachwuchs der Kappelner Feuerwehren

Neben dem normalen Einsatz- und Übungsdienst standen im August und September bei den Feuerwehren aus Kappeln und dem Amt Kappeln-Land wieder einige…

Weiterlesen

Wir suchen Verstärkung!

Die sechs Ortswehren im Kappelner Stadtgebiet freuen sich über jedes neue Gesicht. Wenn Du Lust hast, bei uns mitzuwirken, kannst Du einfach zu unseren Übungsabenden kommen und dir alles unverbindlich anschauen.

Jetzt mitmachen