Zum Hauptinhalt springen
Alle Einsätze anzeigen

Die Feuerwehren Kappeln-Innenstadt und Kappeln-Ellenberg wurden zu einer vermeintlichen Explosion auf einem Schiff alarmiert. Ebenfalls wurden die Seenotretter durch das MRCC Bremen alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen wurde jedoch kein Brandereignis festgestellt. Ein Böllerschuss nahe des Hafens gab im Vorweg Anlass zur Alarmierung der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten somit den Einsatz abbrechen und wieder einrücken.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst
  • Polizei
  • Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

Die Feuerwehr Kappeln-Olpenitz befreite zwei Personen aus einem festhängenden Aufzug und übergaben das Objekt anschließend dem zuständigen Hausmeister.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Die Feuerwehr Kappeln-Ellenberg unterstützte den Rettungsdienst bei der Rettung eines Patienten über die Drehleiter.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst

Die Feuerwehr Kappeln-Ellenberg wurde mit ihrer Drehleiter zu einer Personenrettung alarmiert. Die Feuerwehr Kappeln-Innenstadt unterstützte den Einsatz.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst

Die Feuerwehr Kappeln-Mehlby wurde nach Oersberg auf die L21 alarmiert. Nach einem Unfall mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug traten dort Pflanzenschutzmittel aus. Die Kappelner Feuerwehr sperrte und sicherte die Einsatzstelle, während die Einsatzkräfte des Löschzug Gefahrgut die ausgetretenen Stoffe beseitigten.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Löschzug Gefahrgut des Kreises Schleswig-Flensburg
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Kappeln-Mehlby zu einem landwirtschaftlichen Betrieb in Stoltebüll alarmiert. Dort kam es in einer Lagerhalle mit Rinderstall vermutlich zu einem Brand an einem abgestellten Fahrzeug, der sich auf die umliegenden Gebäudestrukturen und das Hallendach ausbreitete.

Weitere Informationen im dazugehörigen Pressebericht.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst
  • Polizei

Die Feuerwehr Kappeln-Ellenberg befreite Personen in einem festhängenden Aufzug, setzte diesen anschließend außer Betreib und sperrte die Anlage gegen erneute Nutzung ab.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Die Feuerwehr Kappeln-Ellenberg wurde zur Unterstützung des Rettungdienstes zu einer Reanimation alarmiert.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst

Die Feuerwehr Kappeln-Ellenberg wurde zur Unterstützung des Rettungdienstes zu einer Reanimation alarmiert.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst

Die Feuerwehr Kappeln-Mehlby wurde zu einer Türöffnung alarmiert. Vor Ort verschaffte sie dem Rettungsdienst und der Polizei Zugang zu einer verschlossenen Wohnung und konnte den Einsatz anschließend beenden.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst
  • Polizei

Die Feuerwehr Kappeln-Kopperby wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Vor Ort leistete sie Tragehilfe.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst

Die Feuerwehr Olpenitz wurde aufgrund eines ausgelösten Rauchwarnmelders alarmiert. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Die Einsatzkräfte konnten somit wieder einrücken.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

In einem Personenaufzug kam es zu einem Schmorbrand mit Rauchentwicklung an der verbauten Elektronik. Die Feuerwehr entfernte das defekte Bauteil, kontrollierte die Anlage und nahm sie anschließend außer Betrieb. Nach Übergabe der Einsatzstelle an den Eigentümer konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Die Feuerwehren Kappeln-Olpenitz und Kappeln-Ellenberg wurden zu einer gemeldeten Rauchentwicklung alarmiert. Bereits vor Eintreffen konnte als Ursache ein korrekt angemeldetes Buschfeuer ausgemacht werden. Alle alarmierten Kräfte erhielten anschließend einen Einsatzabbruch.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes zu einer verschlossenen Wohnung alarmiert. Vor Ort konnte die Tür ohne den Einsatz von technischem Gerät geöffnet werden.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst

Die Feuerwehr Kappeln-Ellenberg wurde zu einer Türöffnung alarmiert. Vor Ort verschaffte sie den Rettungsdienst Zugang zu einer verschlossenen Wohnung.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst

Die Feuerwehr Kappeln-Ellenberg wurde zu einer Türöffnung alarmiert. Vor Ort verschaffte sie sich Zugang zur verschlossenen Wohnung und übergab die Einsatzstelle an Rettungsdienst und Polizei.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Polizei
  • Rettungsdienst

Die Feuerwehren Kappeln-Ellenberg und Kappeln-Innenstadt wurden zu einem brennenden Fahrzeug alarmiert. Bereits auf Anfahrt der Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage: Ein PKW stand in Vollbrand nahe eines Wohnhauses, woraufhin sofort ein Löschangriff eingeleitet wurde. Zudem wurden Personen aus dem nahestehenden Haus in Sicherheit gebracht und dem Rettungsdienst übergeben. Nach Ablöschen des Fahrzeuges konnte der Einsatz beendet werden.

Ausführlicher Bericht

 

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst
  • Polizei

Durch Baggerarbeiten wurde die Gasanschlussleitung eines Wohnhauses beschädigt, wodurch es zu einem Gasaustritt kam. Die alarmierte Feuerwehr Kappeln-Innenstadt sperrte die betroffene Stelle ab und betreute direkt Anwohnende, während Mitarbeiter des Gasversorgers das Leck provisorisch abdichteten. Der ebenfalls alarmierte Löschzug Gefahrgut des Kreises Schleswig-Flensburg führte anschließend in den betroffenen Gebäuden eine Messung durch. Nachdem keine Gasrückstände mehr festgestellt wurden, konnten die Bewohnerinnen und Bewohner in ihre Räumlichkeiten zurückkehren.

Ausführlicher Bericht

 

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Löschzug Gefahrgut des Kreises Schleswig-Flensburg
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Am Hafen wurden vermeintlich ausgelaufene Betriebsstoffe gemeldet. Feuerwehr und Polizei erkundeten die Stelle, mussten aber nicht tätig werden. Der Einsatz wurde somit beendet.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Polizei

Die Feuerwehr Kappeln-Ellenberg wurde zur Unterstützung des Rettungdienstes zu einer Reanimation alarmiert.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst

Die Feuerwehr Kappeln-Ellenberg unterstützte den Rettungsdienst mit einer Tragehilfe.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst

Die Feuerwehren Kappeln-Olpenitz und Kappeln-Ellenberg wurden zu einem vermeintlich brennenden Bagger alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage: Die Maschine stand in Vollbrand und konnte unter Atemschutz und dem Einsatz von Löschschaum zügig abgelöscht werden.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst

In einem Gebäude am Kappelner Südhafen wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die daraufhin alarmierte Feuerwehr Kappeln-Innenstadt führte vor Ort eine Erkundung des Gebäudes durch, wobei sich ein Fehlalarm herausstellte. Die Brandmeldeanlage wurde daraufhin zurückgesetzt und der Einsatz beendet.

Alarmierte Feuerwehren:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Weitere beteiligte Kräfte:

  • Rettungsdienst

Wir brauchen Verstärkung!

Die sechs Ortswehren im Kappelner Stadtgebiet freuen sich über jedes neue Gesicht. Wenn Du Lust hast, bei uns mitzuwirken, kannst Du einfach zu unseren Übungsabenden kommen und dir alles unverbindlich anschauen.

Weitere Informationen